Piratenpartei – Die Geister, die ich rief

Klarmachen zum Ändern!

Dieser Tage werden Diskussionen im Internet oft mit diesem Satz beendet. Was anfangs noch charmant und mit einem Augenzwinkern verbunden war, ist zu einer Plattitüde geworden. Ich werde den Eindruck nicht los, dass es Heerscharen von Forenbewohnern gibt, die eigenes politisches Engagement fehlinterpretieren.

Diskussionen, die nur am Rande etwas mit Regierung und Internet zu tun haben, werden „geentert“, und auf ähnlich dogmatische Weise geflutet, wie man sie der derzeitigen Regierung im Hinblick aufs Internet gerne unterstellt.  Da darf man als Außenstehender schon mal an der Ernsthaftigkeit des Engagements zweifeln.

Das Gegenteil von Gut ist Gut gemeint (Kettcar)

Ich sympathisiere durchaus mit der Piratenpartei. Die Ambitionen dieser Partei der eigenen Mutter zu erklären, oder auch nur einer Freundin, ist weitaus mehr Arbeit, als einen gut gemeinten Kommentar im Internet abzugeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s